Gebäude mit Folien beschichten: Aus der modernen Architektur nicht mehr wegzudenken

Solange die Fassadenkonstruktion als schützende Außenkonstruktion noch weiter genutzt werden kann und die Fassade also erhaltenswert ist, ist eine Fassadenfolierung wesentlich wirtschaftlicher und sinnvoller als eine aufwändige und teure Sanierung.

Denn im Vergleich zur Komplettsanierung oder Farbbeschichtung müssen keine Fassadenteile entfernt oder abgeklebt werden. Fassadenfolien werden im Trockenverfahren aufkaschiert. Die Kosten für Gerüste, Steiger-Mieten und Entsorgung entfallen und eine Fassadenbeschichtung mit Folien hat noch den Vorteil, dass sie langlebiger ist und eine homogene Oberfläche bildet.

Bei einer Komplett- oder Teilfolierung entfällt auch die in der Energieeinsparverordnung vorgeschriebene energetische Sanierung, weil sie dort dem Anstrichverfahren oder Pinselreparatur gleichgesetzt wird.

Was sind Fassadenfolien?

Fassadenfolien sind ein Beschichtungsmaterial zur Renovierung, Modernisierung und individuellen Gestaltung von Fassaden. Aufbau und Verarbeitung ähneln der Folierung von Kraftfahrzeugen oder Glasflächen, mit dem Unterschied, dass mit einer Fassadenfolierung komplette Gebäude oder Gebäudeteile beschichtet werden können.
Selbstklebende Fassadenfolien eignen sich ideal als „Facelifting“ für ältere Bestandsgebäude oder als „Object Branding“ für Wohngebäude, Büros und Lagerhallen. Mit einer Fassadenfolierung lassen sich im Innen- und Außenbereich Metallfassaden, HPL- und Trespa-Platten, Aluminiumelemente, Holz, Kunststoff beschichten und sie haften auch auf Treppen, Türen und Fensterrahmen.


Zeitgemäße Ästhetik und attraktives Design mit Mehrwert

Das Prinzip eines Immobilienfacelifts, um optische Merkmale und farbliche Akzente zu setzen, hat in der Immobilienbranche und bei Architekten in den letzten Jahren immer mehr Zuspruch erfahren. Als modernes Stilmittel veredeln mit Folien beschichtete Fassaden insbesondere Büros, Geschäftshäuser und Einkaufscenter, setzen optische Akzente, bringen Corporate-Identity-Elemente zur Geltung und erhöhen ganz allgemein Wiedererkennungs- und Bestandswert – und sind darum aus der modernen Architektur und Bauplanung nicht mehr wegzudenken.


Fassadenfolierung: Produktqualität, Haltbarkeit und Reinigung

Fassadenfolien sind gegossene, anpassungsfähige PVC-Folien und lassen sich sowohl auf geraden als auch auf leicht gewölbten Flächen aufbringen. Sie schützen die darunter liegende Bausubstanz vor Alterung, Ausbleichen und Schimmel.
Je nach Oberfläche und Material sind Fassadenfolien kratzfest, wasser- und schmutzabweisend und leicht zu reinigen. Außerdem halten sie Sonnenlicht und Temperaturschwankungen zwischen -50° und +110°C aus und bleiben so bis zu 10 Jahre farbecht und stabil.

Je nach Produkttyp und Material unterscheiden sich Fassadenfolien in Verarbeitung und Oberflächenbeschaffenheit. Die mehrschichtigen Fassadenfolien aus dem Hause Ude GmbH in Friedberg sind mindestens 150μm stark, dimensionsstabil und langlebig: Auf die Basisfolie (70 μm) wird unter Druck und Wärme eine Acrylat-Folie (PMMA) mit integrierten UV-Blockern verklebt. Je nach Kundenwunsch können unsere Fassadenfolien noch mit einer schmutz- und wasserabweisenden teflonähnlichen PVDF-Beschichtung veredelt werden. Von dieser Folie lassen sich etwa Graffiti einfach abwischen. Kratzfeste, besonders farbbrillante oder belastbare Veredelungen runden das Sortiment ab. Natürlich sind alle unsere Fassadenfolien nach der EU-Richtlinie B1 brandschutzzertifiziert und selbstverlöschend.


Fassade folieren: Was sind die Vorteile von Fassadenfolien

Bei Renovierungen, Sanierungen und bei Neubauten sind heute ebenso wirtschaftliche wie fortschrittliche Lösungen gefragt. Die für Fassaden und Fensterprofilen verwendeten Materialien sollen optisch eine Aufwertung sein, der Witterung trotzen, alle baurechtlichen Vorgaben erfüllen, sich schnell verarbeiten lassen und kostengünstig sein.

Eine Fassade zu folieren oder zu beschichten, bietet diese Vorteile:

  • Fassadenfolien sind sehr langlebig und farbecht
  • Egal ob verblichene Gebäudefassaden optisch aufgewertet werden sollen oder der Rahmen einer Glasfassade farblich angepasst werden soll, bei Fassadenfolien sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Bandbreite an Beschichtungen für Fassaden reicht von transparent bis hin zu dezenten Farbtönen für ältere Immobilien.
  • Eine Fassade zu folieren stört den laufenden Betrieb nicht, da die Folien direkt nach dem Aufbringen bereits angefasst werden können und es keine Geruchsbelästigung gibt.
  • Eine Komplett- oder Teilfolierung wird dem Anstrichverfahren oder der sogenannten Pinselreparatur gleichgesetzt. Dadurch entfällt die energetische Sanierung, wie sie die
  • Energieeinsparverordnung (EnEV) bei der Änderung von Außenbauteilen vorschreibt.


Ude GmbH: Folienlösungen für Ihre Fassade

Die Ude GmbH bietet Beratung und Lösungen für die Neugestaltung und Renovierung von Wohn-, Gewerbe- und Industriegebäuden für Architekten, Planer und Eigentümer – bundesweit.


Häufig gestellte Fragen zur Fassadenfolierung


Wer garantiert mir, dass die Fassadenfolierung tatsächlich 10 Jahre stabil bleibt?

Ganz einfach, der Folienhersteller selbst. Der Hersteller kann guten Gewissens eine Garantie von bis zu 10 Jahren geben, denn das Folienmaterial ist jahrelang an Fassaden erprobt und nach 10 Jahren immer noch formstabil und farbecht. Die Ude FolierungsKonzepte GmbH arbeitet hersteller-unabhängig . Natürlich gibt es auch ein paar Auflagen für die Hersteller-Garantie. Die Verklebung auf der Fassade muss beispielsweise von einem zertifizierten Betrieb vorgenommen werden, der vom Hersteller auch entsprechend geschult wurde. Denn natürlich muss der Hersteller sicher sein, dass seine Premiumfolie für die Fassade dort auch richtig angebracht wurde. Wir sind von den wichtisten Folienherstellern zertifiziert und schulen sogar das Thema Architekturfolien. Professio-nelle Arbeit ist aber sicher auch im Sinne des Kunden. Übrigens: Die gesetzliche Gewährleistungs-frist für Arbeiten an einem Bauwerk beträgt üblicherweise fünf Jahre. Und hierzu zählt auch der An-strich auf dem Mauerwerk.


Was passiert mit der Folie nach 10 Jahren?

Üblicherweise klebt man nach ca. 10 Jahren einfach neue Folie darüber, da Entscheidung für Foli-enbeschichtung ja auf lange Sicht angelegt ist. Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie die Fassa-denfolie in den letzten 10 Jahren behandelt wurde und ob man sich an die vom Hersteller empfohle-ne Anleitung, beispielsweise zur Reinigung, gehalten hat. Abhängig von den Witterungsbedingungen kann das Material nach solch einer Zeit porös werden oder die Weichmacher werden flüchtig. Dadurch kann es passieren, dass sich die Folie schwer ablösen lässt. Aber da sind die Gegeben-heiten in Dubai natürlich anders als in Sibirien.


Auf welche Flächen lässt sich Fassadenfolie aufbringen?

Fassadenbeschichtung mit Folie lässt sich problemlos auf glatte und leicht gewölbte Flächen auf-bringen. Alle glatten Untergründe, die nicht saugend und porös sind, eignen sich dafür, denn das Folienmaterial ist atmungsaktiv, nicht wasserdurchlässig aber luftdurchlässig. Fassadenfolie ist ein ausgezeichneter Farbersatz bei Untergründen wie Kunststoff, Aluminium, Stahl und HPL Oberflä-chen. Mit nur einer Anwendung ist er so fest wie Sprühfarbe, Lack oder Anstriche und hält doppelt so lange – ohne Grundierung.


Für wen bieten Folienkonzepte der Ude GmbH den größten Nutzen?

Wir begleiten Architekten und Planungsbüros, aber auch Bauherren und Generalunternehmer bei der Reparatur, Renovierung oder der Revitalisierung ihrer Bestands-Objekte. Da ist von Wohnhäu-sern, Schulen, Fabrikgebäuden, Industriebauten bis hin zu Containern, Schiffen und Hotels alles dabei. Also alle Objekte, deren Wert langfristig erhalten werden soll, ohne auf Design und Funktio-nalität zu verzichten. Auch im Innenbereich lassen sich mit Folierungskonzepten innovative De-signvarianten realisieren.

 

 

Am Straßbach 5   |   D-61169 Friedberg   |   T +49 6031 – 670 95 20   |   F +49 6031 – 670 95 11   |   E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   |   Impressum   |   Datenschutz